Baja 300 Powerdays. Mittendrin in Teufels Küche

Eltern, sperrt den Hund ins Haus und setzt den Kleinen Schutzbrillen auf! Am 24. Juli ist es wieder soweit: Drei Tage Offroadaction vom Feinsten mit allen heißen Maschinen, die nie eine Straßenzulassung erhalten würden.

Buggy im Drift @ flickr / kaidohmaru*

Die Ledernacken der US-Amerikanischen Offroadvereinigung ’Score‘ geben sich ein grobstolliges Stelldichein. Ihre Orden sind hautabschürfunegn und verschlissene Stoßdämpfer. Diese hartgesottenen Piloten der Offroad-, Freestyle-, Rallye- und Crossklassen zeigen, was in ihren bis zu 800 PS starken Bikes, Buggies und Trucks steckt. Spektakuläre Drifts und Sprünge, ungedämpfte Motoren und der stets anwesende Geruch unbehandelter Abgase betören die Sinne nachhaltig.

Profis am Werk

Ex-Rallye-Europameister Armin Schwarz als Organisator kennt sich in dieser ,seiner Welt abseits befestigter Straßen bestens aus. Damit auch die Zuschauer ihr Wissen vergrößern können, dürfen sie sich frei im Fahrerlager zwischen Allradboliden, brachialen Enduros und ihren schmerzbefreiten Lenkern bewegen. Zur Stärkung ist hiernach ein Besuch der Fanmeile mit Merchandise und Gastronomie ratsam.

Knallharte zwei Kilometer

Der Mittagsmüdigkeit entgegen wirken die je 2 Pisten für Motorräder und Autos, die auf der 2350 m langen Strecke permanente Gänsehaut garantieren. Was da vorgeht, möchte man der eigenen Familienkutsche nicht zumuten, aber den professionell aufgebauten Kisten macht das nichts. Sprünge über 70 m sind keine Seltenheit, doch so weit kommt nur, wer auch eine Sprunghöhe von 7 m erreicht. Sogar Verkehrsplaner kommen auf ihre Kosten: Die Kreuzungen auf der Mondlandschaft sind nicht mit Ampeln, sondern Sprungschanzen versehen. Das fördert sowohl den Fluss von Verkehr als auch von Adrenalin.

Ruhelos

Wer glaubt, sich abends von dem staubigen Trubel erholen zu können, irrt. Auf der Race Night Party lassen es die Fans jetzt selber krachen. Zudem sorgen die furchtlosen Fahrer beim Jump Contest mit bis zu 17 m hohen Sprüngen für ausgerenkte Kiefer bei den Zuschauern. Und wer denkt, das Gesicht von dem Kerl dort schon mal auf dem Männersender erblickt zu haben, hat recht. Jesse James, bekannter Motorrad- und Autocustomizer von Westcoast Choppers ist mit seinem 850 PS starken Trophy Truck auch zugegen. Yee-haw!

Mehr Informationen zum Event finden Sie hier