BMX X5 – Leistungstechnisches Update

Mit dem X5 hat der deutsche Automobilhersteller BMW ein heißes Eisen im Feuer, das sich im Jahr 2009 in Deutschland besser verkauft hat als sämtliche anderen SUV-Modelle aus Deutschland, zu denen der VW Touareg, der Porsche Cayenne oder auch der Audi Q7 zählen.

BMX X5 © Matthias93 / Wikimedia.org

Trotzdem sieht BMW noch Verbesserungspotential für seinen SUV, was damit zu tun haben dürfte, dass der Verkauf von SUV-Modellen schleppender voranläuft als gedacht. Denn in Zeiten der Finanzkrise und der steigenden Benzinpreise sind kleinere Modelle mit weniger Benzinverbrauch mehr gefragt als benzinfressende Riesen.

Aus diesem Grund hat BMW seinem Spitzenmodell der SUV-Klasse ein kleines Update verpasst, das sich auf die Leistung und den Verbrauch des X5 konzentriert. Das Design des X5 ist fast komplett gleich geblieben, was sicherlich keine schlechte Wahl ist, da das Aussehen dem X5 bei vielen Käufern Pluspunkte einbringt.

Der neue Dieselmotor des BMW X5 bringt es auf 245 PS in der günstigen Ausführung, die 7,4 Liter durschnittlich pro 100 Kilometer verbraucht, in der teureren Ausführung gibt es den Diesel-X5 mit 306 PS und einem Verbrauch von 7,5 Litern. Das entspricht einem Zuwachs von knapp 8 Prozent an Leistung und einem Verbrauch, der um ca. 10 Prozent gesunken ist.

Mit Ottomotor gibt es den BMW X5 nun mit 306 PS oder 407 PS zu kaufen, wobei die Version mit 306 PS 10,1 Liter pro 100 Kilometer verbrauchen soll, wohingegen die 407 PS-Variante des X5 einen Verbrauch von 12,5 Litern aufweist. Auch hier ist der Verbrauch um gut 10 Prozent gesunken.

Preislich gesehen gibt es den BMW X5 in der günstigsten Variante als Diesel ab 54.200 Euro, möchte man diverse Sonderausstattungen haben, dann steigt der Preis natürlich noch weiter an.