VW Multivan PanAmericana – ein Bus fürs Abenteuer

Schon allein der Name verrät, worum es bei diesem Van der Extraklasse geht. Die PanAmericana mit ihren 22.880 Kilometern von Alaska bis Feuerland gehört zu den legendärsten Straßen dieser Welt. Normalerweise eher ein Traum für Motorradfahrer entwickeln auch immer mehr Autofahrer den Ehrgeiz, die 22.880 Kilometer der PanAmericana zu bewältigen, allerdings denken die meisten von ihnen eher an ein Wohnmobil. Eine mögliche Alternative wäre nun der VW Multivan PanAmericana, der gerade für solche Strecken optimiert ist.

Was vor einem Jahr noch als Studie präsentiert wurde, hat man nun den Van etwas heimlich ins Sortiment übernehmen. Dank der erweiterten Bodenfreiheit dürften Schotterwege, morastige Waldwege oder kleine Schlaglöcher überhaupt kein Problem sein, was natürlich dazu führt, dass man im Alltag über so manche Autobahn rumpelt, aber dafür ist der VW Multivan PanAmericana eigentlich auch nicht gedacht. Mit seinem Allrad-Antrieb könnten neben den langen Reisen auch Einsatzgebiete in der Forst- und Landwirtschaft ein Territorium für den VW sein.

Bei den Motoren haben die Interessenten drei Varianten zur Auswahl, so gibt es einen V6-Benziner mit 235 PS sowie zwei Dieselmotoren mit 131 Ps beziehungsweise 174 PS. Angesichts von einem Gesamtgewicht von 2,4 Tonnen klingen die 131 PS etwas mager, was sich auch in der Beschleunigung wiederspiegelt, denn der Van beschleunigt in 16 Sekunden von 0 auf 100. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 165 km/h, was für den Zweck des Autos gar nicht so schlecht. Der Verbrauch liegt mit 9,1 Litern zumindest im annehmbaren Bereich.

Der VW Multivan PanAmericana ist der optimale Reisebus, gerade für Langstrecken und eine lohnenswerte Alternative zum Wohnmobil.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.