Abenteuer-Urlaub auf vier Rädern: Offroad durch die Pyrenäen

Abenteuerurlaub mitten in Europa? Auf staubigen Pisten und steilen Serpentinen, die um die Berghänge führen, durch Flüsse, Tunnel und Täler kämpfen sich die SUV – für Fahrer und Beifahrer ist es das pure Abenteuer, auf diese Weise Natur und Landschaft der Pyrenäen zu erleben. Schon nach wenigen Kilometern wird jeder Teilnehmer vom Gefühl echter Freiheit ergriffen: Ein Reisetipp, für Menschen, die ausgetretene Pfade verlassen und neue Freiheiten entdecken möchten.

Abenteuer in den Pyrenäen

Das nahezu unbekannte Gebirge, das die iberische Halbinsel vom restlichen Europa trennt, ist ein Traumziel für abenteuerlustige Menschen. Schroffe Felsen und Hänge bilden ein unvergessliches Panorama. Bergseen laden zum Bad, Höhlen entführen die Besucher in die Unterwelt – und wenn man zwischendurch doch einmal auf ein kleines Dorf in den abgeschiedenen Tälern stößt, erlebt man uralte Gebräuche, die die Menschen hier bis heute nicht vergessen haben.
Ausgebaute Straßen oder gar Autobahnen meiden die Reisegruppen, die mit dem Geländewagen die Pyrenäen erobern wollen. Allenfalls alte Versorgungstraßen und Pisten werden genutzt, meist fahren die SUV offroad. Weder Geröllfeld und noch Flüsse halten sie auf.

Ein etwas anderer Campingurlaub

Wie es sich für einen echten Abenteuerurlaub gehört, wird im Zelt übernachtet – Camping der besonderen Art. Abend für Abend errichten die Reisenden ihr Zeltlager an anderen Orten – am Ufer eines glasklaren Bergsees, inmitten einer engen Schlucht oder auf dem Plateau eines Bergs mit Aussicht über das Gebirge. Da sie das Abenteuer suchen, erwarten die Teilnehmer der Reise keinen Luxus. Das Lagerfeuer entschädigt sie für den Verzicht. Doch so mancher ist froh, wenn nach der klammen, nasskalten Nacht im Zelt endlich der Tag anbricht und die Reise fortgesetzt werden kann.
Reisende die eine andere Art von Urlaub bevorzugen – Städtereisen, Strand, Erholung und vielleicht auch ein wenig Luxus – werden jedoch in Frankreich oder Spanien auch fündig. Lassen Sie sich hierzu auf der Seite http://www.hoerzu.de/wissen-service/reisen inspirieren.

Vorsorge für den Notfall

Wer sich einer Reisegruppe anschließt, um die Pyrenäen mit dem Geländewagen zu durchqueren, kann Abenteuer erleben und weiß sich doch in sicheren Händen. Die Reiseveranstalter haben für den Ernstfall vorgesorgt. Immer ist ein Notfallrucksack mit der notwendigen Ausrüstung dabei. Selbst ein Defibrillator ist an Bord der Geländewagen. Schließlich wollen die Gäste Abenteuer und Freiheit erleben, ohne ernsthaft in Gefahr zu geraten.

Bildurheber: Thinkstock, iStock, Oks_Mit