Der BMW X6 – fehlgeschlagene Synthese aus SUV und Coupé

BMW versucht mal wieder, Neuland zu beschreiten. Dieses Mal wollen sie ihre Offroad-Präsenz mit etwas ausbauen, dass sich X6 nennt und die Karosserie eines SUV auf …interessante…Weise „versportlicht“. Damit soll wohl diejenige Käuferschicht abgegriffen werden, denen die klassischen Gefährte zu bullig sind.

Dabei ist der X6 keinesfalls ein Fliegengewicht. Das von BMW „Sports Activity Coupé“ betitelte Gefährt hat 570 Liter Stauraum im Kofferaum (1.450 Liter bei umgeklappter Rückbank) und bringt auch sonst einiges auf die Waage. 19-Zoll Felgen und Breitreifen. 4 Motoren mit bis zu 407 PS stehen dem customizer-freundlichen Kunden zur Auswahl.

Aber… nur… irgendwie… also das Gefährt sieht einfach nicht aus. Als wäre die SUV-Karosserie durch zu viel Sonneneinwirkung oben geschmolzen und jemand hätte sie mit einem großen Stempel in Coupé-Form gequetscht. Aber eben nur auf der Oberseite.

Wie zwei nicht zueinander passende Brötchenhälften. Wie ein A und kein O. Wie Ying ohne… ihr versteht? Aber sicherlich wird auch dieser Wagen seine Abnehmer finden, und wenn auch nur ob seines „anderen“ Aussehens.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.