Der neue Nissan Patrol: Big is Beautiful

Dass ein neuer Nissan Patrol ansteht, führte von Riad bis Mekka zu euphorischen Reaktionen und gezückten Scheckbüchern: Der neue Nissan Patrol ist eine Geländewagen nach orientalischem Geschmack.


Denn der neue Nissan Patrol sieht auch ohne nachgerüstetem Maschinengewehr, wie es Nachrichten-Bilder aus Krisengebieten oft zeigen, ganz hervorragend aus. Der Geländewagen, nun in siebter Generation, soll den Platzhirschen Toyota Landcruiser V8 und der aerodynamischen Steinzeit in Form der Mercedes G-Klasse einige Kunden abwerben. Jene, die Luxus satt, V8 Power und Allrad-Sicherheit in jedem Gelände für einen Autokauf als obligatorisch erachte, finden sich als Freunde von Autohändler und Tankwart primär in Arabien, weswegen der neue Partol dort auch debütiert.

Nissan Patrol V8

Was der Nissan Patrol V8 an Benzin verbraucht, ist daher nebensächlich; in unseren Gefilden wird er ohnehin in keinem Autohaus offziell vertrieben. Einen Nissan Diesel wird es indes wohl nicht geben. Der 5.6-l-Motor schickt seine 400 PS und 560 Nm Drehmoment über eine Siebengang-Automatik an den neu entwickelten Allradantrieb weiter. Der spezielle 4×4 mit vier verschiedenen Fahr-Modi kann per Knopfdruck an die Untergründe Sand, Schnee, Felsen und Asphalt angepasst werden. Mit dem „Hill Start Assist“ kann das riesenhafte Nissan SUV am Hang stehen bleiben, ohne die Bremse treten zu müssen. Mit aktivierter „Hill Descent Control“ gelingt der Abstieg vom Berg problemlos. Die hydraulische Karosserieneigungskontrolle HBMC und Einzelradaufhängung rundum kombinieren Straßenkomfort und Geländetauglichkeit.

Der neue Patrol mit mehr Platz und Luxus

Der neue Patrol weist im Innenraum größere Sitze und erheblich mehr Beinfreiheit als sein unerschrockener Vorgänger auf. Besonders die Entourage samt Falkner auf den Sitzreihen zwei und drei profitiert davon. Die Mitfahrer auf den hinteren Plätzen kommen zudem in den Genuss vom    DVD-Entertainment-System mit Monitoren in den Kopfstützen. Zur Überzeugung der verwöhnten Kundschaft auf der heißen arabischen Halbinsel brilliert der riesige Offroader mit speziellen Luxus-Features: Eine in der Mittelkonsole platzierte Kühlbox hält zur Erfrischung sechs 600 ml-Flaschen bereit und das ungewöhnliche „curtain vent“, ein Vorhang aus Kaltluft verhindert bei geöffnetem Fenster das Eindringen vom heißen Wüstenwind.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.