Enduro-Rennfahrer Marc Coma will 2011 dritten Dakar-Titel

Der spanische Enduro-Rennfahrer Marc Coma will in diesem Jahr wieder die Rallye Dakar gewinnen. Das wäre dann sein dritter Triumph bei der schwersten Rallye der Welt.

In den Jahren 2006 und 2009 konnte Marc Coma auf seiner KTM die Rallye Dakar schon für sich entscheiden. Nun ist der in Barcelona geborene Abenteurer heiß auf seinen dritten Streich in Südamerika.

Coma kann neben den beiden Dakar-Titeln auch drei Rallye-Raid-Weltmeister-Titel (2005, 2006 und 2007) aufweisen. Zudem gewann der Motorrad-Fahrer eine Vielzahl an anderen Rallye-Veranstaltungen, wie zum Beispiel die UAE Desert Challenge in Dubai, die Pharaonen-Rallye in Ägypten, die Rallye Marokko oder die Rallye La Pampa in Argentinien.

Nach acht Etappen bei der Rallye Dakar 2011 liegt Coma in Führung vor seinem ärgsten Widersacher Cyril Despres aus Frankreich ebenfalls auf einer KTM. Der Gewinner des Vorjahres hat aber schon zirka neun Minuten Rückstand auf Coma. Die Dakar ist zwar noch lange nicht vorbei. Aber das große Ziel von Coma, die Dakar zum dritten Mal gewinnen zu können, ist zum Greifen nah.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.