FIA und Pirelli suchen Rallye-Talente

Im vergangenen Jahr erhielt Reifenhersteller Pirelli den Zuschlag für die Ausrüstung der Rallye-Weltmeisterschaft mit ihren Gummis. Im Gegenzug musste der Pneulieferant versprechen, den Rallye-Nachwuchs zu fördern. Ein entsprechendes Programm hat Pirelli jetzt in die Wege geleitet. Wer schon immer von einem Kopf-an-Kopf-Duell mit Rallye-Weltmeister Sebastian Loeb geträumt hat, sollte jetzt weiterlesen!

Lust mal selber hinterm Steuer eines Rallye-Flitzers zu sitzen?

„Star Driver“ heißt das ehrgeizige Programm der Italiener, das in die vier regionalen FIA (Fédération Internationale de l’Automobile) Meisterschaften eingeführt wird, um einen Fahrer aus dem mittleren Osten, Asien-Pazifik und Afrika herauszufiltern. Europa darf zwei Teilnehmer stellen, die nach einem dreitägigen Ausscheidungswettkampf feststehen sollen. Bedingung für die Teilnahme: Kein Fahrer darf das Höchstalter von 27 Jahren überschreiten.

Sind die regionalen Auscheidungswettkäpfe vorbei, wird es für Talente ernst. Die jeweiligen Sieger dürfen sechs WM-Läufe in einem Gruppe-N oder Super2000 bestreiten, um ihr Talent auf der großen Bühne unter Beweis zu stellen. Sollte genügent Potential vorhanden sein, ist die FIA sogar bemüht, dem besten Talent eine Testgelegenheit in einem WRC-Team zu ermöglichen.

Und wer weiss, vielleicht befindet sich unter den „Star Driver“-Talenten ja der nächste Sebastian Loeb. Sollte am Ende nicht die große Rallye-Karriere rausspringen, gibt es als Trostpreis ja vielleicht ein Exemplar des guten alten Pirelli-Kalenders.

Für alle die nicht wissen was der Pirelli-Kalender ist:

[youtube Al8-8V40_A0&feature=related]

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.