Ford Fiesta RS WRC startklar für WRC-Saison 2011

Der Ford Fiesta RS WRC ist fertig und die Piloten Mikko Hirvonen und Jari-Matti Latvala brennen darauf bei der am 10. Februar beginnenden Rallye-WM mit ihrem neuen Boliden an den Start gehen zu können.

Dazu haben die beiden finnischen Ford-Werksfahrer Hirvonen und Latvala allen Grund. Der neue Ford Fiesta RS WRC ist eine wahre Rallye-Waffe. Der Turbo-Allrader hat 300 PS unter der Haube und soll bei den 13 kommenden WM-Läufen für das Ford Abu Dhabi-Werksteam um WM-Punkte kämpfen.

[youtube HzxWYABG7Gs]

Der Ford Fiesta RS WRC hat einen 1,6-Liter-Vierzylinder-Ecoboost-Motor verbaut, der 450 Newtonmeter Drehmoment bei 4000 Umdrehungen entwickelt. Die Höchstleistung von 300 PS wird bei 6000 U/min bewerkstelligt.

Die Ford-Piloten werden bei dem Rallye-Fiesta mit einem sequenziellen 6-Gang-Getriebe mit konventionellem Schalthebel schalten. Zudem besitzt der Bolide an Vorder- und Hinterachse mechanische Differenziale. Wird die Handbremse betätigt, soll die Hinterachse vom Antriebsstrang entkoppelt werden.

Bei Einsätzen auf Schotter und Eis werden beim Fiesta 15-Zoll-Räder montiert und auf Asphalt wird mit 18-Zöllern gefahren. Ford hat mit Michelin zudem einen neuen Reifenpartner.

Mit dem neuen Ford Fiesta RS WRC wollen Hirvonen und Latvala den Titelverteidiger und Rekord-Weltmeister Sebastièn Loeb im Citroén jagen und toppen. Können sie das mit dem neuen Material wirklich schaffen?

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.