KTM 690 Supermoto – leistungsstärkster Serien-Einzylinder der Welt

Dieser Ansage ließ der österreichische Motorradhersteller KTM nun Taten folgen, denn rund 20 Jahre nachdem man den ersten Viertakt-Einzylinder auf den Markt gebracht hat KTM 690 Supermoto neue Maßstäbe im Offroad-Bereich gesetzt.

Schon allein das Gewand für den leistungsstärksten Serien-Einzylinder ist beeindruckend, die neue KTM 690 Supermoto. Der stählerne Gitterrohrrahmen mit angeschraubtem Alu-Heckrahmen sieht nicht nur gut aus, sondern verleiht dem Fahrwerk fühlbar mehr Stabilität. Die früheren Erfahrungen von einem Rauhbein auf zwei Rädern kann man getrost as acta legen, denn die Feder- und Dämpfungselemente sind sehr gut abgestimmt worden. Auch beim Sitzkomfort und der Gesamtverarbeitung muss man bei der KTM 690 SM keine Abstriche machen, den Österreichern ist ein wahres Schmankerl gelungen.

[youtube v2wsSL0RFEU]

Der Einzylinder-Viertakter ist mit 46 KW (64 PS) versehen worden, die immerhin 7500 Umdrehungen pro Minute auf die Straße bringen. Anders als der Modellname verrät, verfügt die KTM 690 Supermoto lediglich über 654 Kubikzentimeter Hubraum, was dem Fahrvergnügen aber keinen Abbruch tut. Da sich der Verbrauch zudem in angenehmen Grenzen bewegt, haben die Österreicher ein Motorrad konstruiert, das zu begeistern weiß.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.