Skoda Yeti: ein kompakter SUV

Bisher hat die tschechische Erfolgsmarke ein Marktsegment überhaupt nicht bedient, den des Offroad-Bereiches. Während fast alle Autohersteller auf dem Gebiet der SUVs ein Modell präsentiert haben, hat Skoda dort noch Nachholbedarf.

Wie die Vorstellungen von Skoda im Bereich Offroad in Zukunft aussehen könnten, zeigt die Studie des Skoda Yeti, der auf dem Genfer Autosalon von 2005 vorgestellt wurde. Ganz vorsichtig titulierte man den Yeti als Zukunftsmodell, welches ab 2010 den Automarkt bereichern könnte. Die Phantasien vom zotteligen und furchterregenden Schneemenschen, der durch die Alpen pilgert muss man an dieser Stelle ganz schnell los werden, denn der kleine Kompakte überzeugt durch gerade Linien und cooles Design. „Wrap-around-Design“ bezeichnet Skoda das Design des Yeti, dessen markante Frontscheibe weit herum gezogen ist. Die Modelle von Landrover dürften jedoch bei der Entwicklung des Fahrzeuges Pate gewesen sein, denn allzu ähnlich scheinen manche Züge des Skoda Yetis zu sein. Somit wird es neben den bereits bekannten Tiguan und den Ford Kuga ein drittes neues SUV-Model 2008 den deutschen Automarkt erobern wollen.

Auf jeden Fall stellt der Skoda Yeti eine wunderbare Abwechslung in diesem Bereich dar. Die Aggressivität vieler SUVs sucht man hier vergeblich, stattdessen hat der Yeti etwas Beruhigendes und Wohltuendes in seinem Wesen. Natürlich soll der Yeti aber auch im Gelände problemlos zum Einsatz kommen, weshalb man noch an seinem Fahrwerk bastelt. Auch die Motorenauswahl scheint noch völlig offen zu sein.

Vielleicht gelingt Skoda mit Yeti ein Auto, was durch sein unscheinbares Äußeres besticht, aber auch im Gelände gnadenlos zuschlagen kann. Man darf schon gespannt sein, was Skoda nun endgültig entwickelt.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.