Subaru Legacy – Die neueste Generation des Allraders

Allrad gehört bei Subaru zum guten Ton. Auch beim bisher erfolgreichsten Modell, dem Subaru Legacy, ist er obligatorisch. Seit nunmehr 20 Jahren gehört der Legacy zum Portfolio der Japaner. Zur diesjährigen New York Auto Show präsentiert Subaru die neueste Generation der Limousine mit dem Rallye-Genen.

Petter Solberg, Richard Burns und der verstorbene Colin McRae sind schon auf Subaru im Rallye-Sport erfolgreich gewesen, ob nun in einem Legacy oder einem Impreza.

In der neuesten Generation spendierte Subaru dem Legacy nicht nur ein Facelift, sondern eine komplette Runderneuerung. Ob als Limousine, Kombi oder wieder als Outback, der neue Legacy ist ein ganzes Stück größer als sein Vorgänger. Mit seinen 4,73 Meter ist er 35 Millimeter länger, 80 Millimeter höher und zusätzlich noch 90 Millimeter breiter als das letzte Modell der Reihe.

Der Subaru Legacy wird auf der IAA  Deutschlandpremiere feiern

In Europa ist die Premiere des Legacy erst zur IAA geplant, vorher wird es wohl keine genauen Angaben über die verfügbare Motorenpalette geben. Zur Zeit tut ein 3,6-Liter-Boxermotor unter der Haube des Legacy seinen Dienst.

Für die USA haben die Japaner drei Benziner in der gewährten Boxerbauweise in der Hinterhand: einen 2,5er mit 172 PS, einen 2,5er mit Turboaufladung und 269 PS und den Sechszylinder 3.6R mit 260 PS. Für Deutschland ist eher mit den bekannten Diesel- und Benzinaggregaten mit runden 150 PS zu rechnen.

In Serie wird der Subaru Legacy mit 4-Kanal ABS, Bremsassistenten, der Fahrdynamikregelung „Vehicle Dynamics Control“ und einem elektronischem „Hill-Holder“-System gehen.

Dynamisch und stilvoll im Innenraum, der Subaru Legacy

Im Inneraum des Subaru Legacy haben hochwertige Materialien und ein bemerkenswerter Sinn für Stil Einzug gehalten. Die Mittelkonsole wirkt dominant aber nicht aufdringlich. Das Drei-Speichen-Lenkrad bietet einen komfortablen Blick auf die in Aluminium gerahmten Instrumente mit Durchlicht-Technik. Und optional sorgt  ein Audiosystem von Harman/Kardon für eine angenehme Wohlfühl-Atmosphäre, welche die erstklassigen Sitze nur unterstützen.

Im Herbst 2009 soll der Subaru Legacy in Europa starten, zu welchem Preis werden die Japaner vielleicht auf der IAA enthüllen. Das Vorgängermodell lag im Grundpreis bei 27.850 Euro.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.