Urlaub mit dem Motorrad: Vorbereitung und Ausrüstung

Motorradfahrer vor einem schönen Hintergrund (Sonne, blauer Himmel) Ein Trip auf dem Motorrad steht für Freiheit und Abenteuer, besonders wenn es in die USA geht. Damit der Urlaub jedoch auch zum Erfolg wird und Spaß macht, sollten Sie etwas Zeit in die Vorbereitung und Ausrüstung investieren. Da auf dem Motorrad nicht viel Platz ist, sollten Sie zwar sicherstellen, dass Sie alles Nötige dabei haben, jedoch andererseits auch nicht zu viel mitnehmen.

Was Sie vor der Fahrt tun sollten

Besonders wenn Sie einen längeren Road Trip, wie zum Beispiel auf der Route 66 in Amerika planen, sollten Sie Ihr Motorrad vor Fahrtantritt noch einmal komplett durchchecken, um unangenehme Überraschungen zu vermeiden. Vergewissern Sie sich, dass Sie eventuell notwendige Ersatzteile, wie zum Beispiel Zündkerzen, Bindedraht, Ersatzlampen, Motoröl und ein Reparaturkit für Reifen, dabei haben. Falls Sie eine längere Strecke fahren möchten, sollten Sie auch Ersatzhebel für Bremsen und Kupplung einpacken, besonders wenn Sie Geländefahrten planen. Natürlich sollten Sie dazu auch das notwendige Werkzeug mitnehmen. Dazu zählen:

  • Kombizange
  • Schraubendreher
  • Ringschlüssel
  • Innensechskant-Schlüsselsatz

 

Die richtige Ausrüstung mitnehmen

Natürlich sollten Sie die notwendigen Papiere, wie Reisepass, Führerschein und Versicherungskarte, während der Fahrt stets zur Hand haben. Für die Fahrt sollten Sie ein GPS mit Ersatzbatterien und Landkarten einpacken – schließlich möchten Sie unterwegs nicht verloren gehen!
Zur notwendigen Outdoor Ausrüstung zählen:

  • Zelte inkl. Schlafsack und Isomatten
  • Taschenlampen
  • kleine Campinghocker
  • Taschenmesser
  • Reisekocher mit Topf
  • Geschirr, wie Teller, Becher und Besteck, eventuell auch eine Thermoskanne
  • Spülmittel

Die Ausrüstung für ihre Tour können sie sich beispielweise bei www.campz.de zusammen stellen. Die persönlichen Dinge wie Medikamente, Kosmetikartikel und Kleidung packen Sie am besten in einen Rucksack. Nehmen Sie auf keinen Fall zu viel zum Anziehen mit – Sie können unterwegs Ihre T-Shirts auch einfach per Hand waschen. Nehmen Sie genug Reiseproviant mit, bis Sie zum nächsten Supermarkt kommen. Die Strecken zwischen den einzelnen Orten in den USA können sehr lange sein! Und was am wichtigsten ist: Packen Sie lieber etwas mehr Trinkwasser ein!

Das Abenteuer kann beginnen

Nehmen Sie auf jeden Fall genug Ausrüstung gegen die beiden größten „Spaßbremsen“ Kälte und Nässe mit. Falls Sie trotz aller Planung etwas vergessen haben, nehmen Sie es mit Humor: Bei einem Motorradurlaub geht es um Abenteuer und eine einfache Lebensweise – also lassen Sie sich darauf ein!

BILD: lassedesignen – Fotolia